Mitgliedergalerie

Die zahlreichen, äußerst positiven Rückmeldungen zeigen, dass auch ein kleiner Fotoklub – wie wir es nun einmal sind – mit einer Website im zeitgemäßen Kleid ein großes Echo unter Gleichgesinnten findet. Es ist doch so, dank digitaler Möglichkeiten ist die Freude am Fotografieren heute größer denn je, und so mancher, der mit Begeisterung und Smartphone oder Kamera auf die Pirsch geht, fragt sich:

Ein Fotoklub – aha – was machen die dort, und vor allem . . . wie?

Um dem interessierten Besucher unserer Website einen ersten Eindruck zu vermitteln, was wir tatsächlich da so machen, hat Walter Zemlicka eine Bildergalerie entworfen, die in Zukunft von den einzelnen Mitgliedern selbst betreut und aktualisiert wird. Sie gibt allen die willkommene Gelegenheit, sich selbst und eine Auswahl von Bildern der Öffentlichkeit vorzustellen.

Der Verein hat keinen Einfluss auf die Gestaltung dieser Galerien und distanziert sich ausdrücklich von dort dargestellten, allenfalls ungesetzlichen Inhalten. Der Verein übernimmt darüber hinaus keine Verantwortung für solche Inhalte und haftet nicht für derartige Inhalte.

Fritz Bleier

Ich habe bereits als Schüler fotografiert – am Schikurs, auf der Maturareise – das Interesse hat sicher mein  Vater in mir geweckt, seine Begeisterung hat mich angesteckt. Später dokumentierte ich meine sportlichen Aktivitäten, Familienereignisse, Reisen. Im Fotoklub habe ich dann durch regelmäßige Wettbewerbe Gefallen daran gefunden, mich mit vielen Themen zu beschäftigen und auseinanderzusetzen – allmählich eine professionelle Einstellung zu entwickeln.
Ohne Fotoapparat bin ich eigentlich nie unterwegs.

zur Galerie

Christian Deschka

Ich fotografiere vor allem, um Bilder für meine Naturschutz- und Umweltbildungsarbeit zu haben. Auch die fotografische Dokumentation meiner Reisen ist mir wichtig.
Der Fotoklub ist eine gute Möglichkeit, um sich in angenehmer Gesellschaft über sein Hobby auszutauschen und weiterzuentwickeln.

zur Galerie

Reinhard Feuchtner


Ich fotografiere seit meiner Jugendzeit also seit 65 Jahren, vorerst mit der Kamera meines Vaters Zeiss Ikon 6×9 Rollfilm, später kaufte ich mir von meinem Ferialjobeinkommen eine Kleinbildkamera und fotografierte bis 1965 SW, hauptsächlich auf Veranstaltungen mit Jugendkonzerten. Ich war der „Band _Fotograf“ der Lehrerbildungsanstalt Salesianum  LINZ und auch der Chauffeur der Band. Ab 1965 war die Diafotografie mit Motiven Landschaft, Natur, Makro sowie Architektur mein neuer Schwerpunkt. 1970, bei Geburt meiner Tochter, stieg ich auf Spiegelreflex Technik um. Bis 2002 in Analogtechnik, dann Umstieg auf Digital. „Mehr sehen, wie schön unsere Welt ist und den Zauber der Natur in den kleinen Dingen entdecken!“ ist mein Motto ! 

zur Galerie

Dieter Franke

Seit mehr als einem halben Jahrhundert ist die Fotografie mein zentrales Hobby, die Beschäftigung mit ihr nahm mit der digitalen Revolution noch zu. Auch die Entwicklung der Bilder am Rechner erfordert neben Zeit durchaus Kreativität und kann zu spannenden Ergebnissen führen. Meine Lieblingsmotive sind Landschaft, Natur und Flora, gerne auch als kreative Spielerei.  Nach Reisen in ganz Europa entdecke ich zunehmend meine Heimat im Salzkammergut und in ganz Österreich mit ihren faszinierenden Motiven.
Im Fotoklub Ebensee finde ich vielfältige Anregungen und interessanten Erfahrungsaustausch mit Gleichgesinnten.

zur Galerie

Maria Gaigg

Ich bin durch meinen Gatten Wolfgang schon vor Jahren zum Ebenseer Fotoklub gekommen. Mit der Fotografie hatte ich zu Beginn nicht viel am Hut. Ich habe im Laufe der Jahre manchmal doch fotografische Versuche gemacht, aber das Fotografieren ist nie zu meinem vordergründigem Hobby geworden. Meine Hobbies sind immer noch das Kochen, meine Gärten für Gemüse, Obst und Blumen. Dennoch habe mir vorgenommen wieder öfter zur Kamera zu greifen und in meiner Umgebung die Augen für schöne Momente zu öffnen und diese bildlich festzuhalten. Erst durch das Tun kann man Erfahrungen sammeln, in Folge vielleicht mehr Freude darin finden und Erfolgserlebnisse haben. Nach meiner Pensionierung habe ich in Ebensee ein soziales Ehrenamt übernommen, das auch Zeit und Einsatz erfordert.

zur Galerie

Hans Peter Hafner

Als Zwölfjähriger bekam ich von meinem Vater eine gebrauchte, sehr einfach zu bedienende Kodak-Box (6x9cm Rollfilm) geschenkt. Von diesem Zeitpunkt an war der Grundstein für mein fotografisches Interesse gelegt. Ich fotografierte praktisch immer und überall, wobei ich vornehmlich Familienereignisse dokumentierte.
Im Laufe der Jahre stieg meine Begeisterung für Skitouren und Bergwanderungen, da kamen neue Bereiche – und somit neue Motive – dazu.
Seitdem die digitale Fotografie die analoge abgelöst hat, ist die Möglichkeit der Bildbearbeitung ein wesentlicher Faktor des Fotografierens mit schier unendlichen Möglichkeiten geworden.
Im Ebenseer Fotoklub bieten sich viele Möglichkeiten, sich mit erfahrenen Mitgliedern auszutauschen und voneinander zu lernen.
Im Dezember 2021 habe ich die Obmannschaft des Ebenseer Fotoklubs übernommen.
Ich hoffe, dass es mir gelingt den Klub auch in schwierigen Zeiten aktiv zu halten, viele Ideen dazu gibt es nicht nur von meiner Seite!

zur Galerie

Karl Hausjell

Mit acht Jahren bekam ich meine erste Kamera geschenkt, analog, ohne Entfernungsmesser, ohne Belichtungsautomatik, alles musste von Hand eingestellt werden. So erlernte ich das Fotografieren von der Pike auf. Nach längerer Pause entdeckte ich dann vor vierzig Jahren die Fotografie aufs Neue. Getragen von Fleiß, Ehrgeiz, Lernwillen und Risikobereitschaft entwickelte sich eine besondere Liebe zur Landschafts- und Reisefotografie. Mit professioneller Ausrüstung im Mittelformat bereiste ich fortan die Welt. Meine fotografischen Abenteuer konnte ich anschließend viele Jahre lang in Vorträgen sehr erfolgreich präsentieren. Ich durfte an internationalen Ausstellungen teilnehmen, und mehrere Bildbände veröffentlichen. (karl-hausjell.at)
Auch wenn ich heute nicht mehr so viel auf Reisen bin – die Leidenschaft für die Fotografie und die Freude daran, auch in Zukunft schöne Bilder für meine Zuschauer und für mich selbst machen zu können, haben mich nach wie vor fest im Griff. . .

zur Website: photo-panoramic.com

zur Galerie

Florian Hemetsberger

Seit knapp zwei Jahren habe ich für dieses Hobby mehr Zeit und begonnen zu „Fotografieren“. Ich werde in dieser Galerie versuchen meine „Lernerfahrungen“ an Interessierte weiterzugeben.

zur Galerie

Christine Hutflesz

„Wer den Weg zur Natur findet – findet auch den Weg zu sich selbst.“ (Klaus Ender)

Mein neues Handy motivierte mich dazu die Schönheiten der Natur nicht nur immer wieder staunend zu betrachten, sondern diese auch abzulichten.

zur Galerie

Herbert Hutflesz

Im fotografischen Ruhestand

zur Galerie

Karl Lampesberger

Fotografie ist für mich Leidenschaft. Die Momente festzuhalten die mir gefallen, egal ob Sport, Landschaft, Experimente, Natur, Tiere, Menschen etc. Immer wieder loszugehen, stets die Welt neu zu entdecken, und meine Entdeckungen in möglichst guten Bildern festzuhalten.
Die Galeriegespräche im Verein sind für mich sehr lehr- und hilfreich.

zur Galerie

Karin Mayerhoffer

Von der klassischen Landschaft bis zum Experiment – offen für alle Genres der Fotografie. Besondere Liebe gehört der ungewöhnlichen Perspektive, dem Detail – große Freude am Verbinden von Bildern mit Text und / oder Musik . . .

zur Website: print-the-light.com

zur Galerie

Wolfgang Mayerhoffer

Schon in der Jugend großes Engagement in analoger Schwarz-Weiß-Fotografie, Dunkelkammerarbeit, erste Ausstellungen. 2006 Einstieg in die digitale Fotografie, seit 2013 ausschließlich im Großformat.

Schwerpunkt Landschaft und Architektur.

Eigenhändige Fertigung seiner Bilder, Ausarbeitung, Druck, Rahmung, und Präsentation. . .

zur Website: print-the-light.com

zur Galerie

Christian Steglegger

Ob bei Konzertveranstaltungen, Ausstellungen, oder bei der Brauchtumspflege – seine Leidenschaft gehört der Porträtfotografie – auf und hinter der Bühne. Immer darum bemüht, das Einzigartige einer Persönlichkeit sichtbar zu machen, und zugleich die Atmosphäre des Augenblicks mit seiner Kamera einzufangen.
Christian Steglegger war bis 12/ 2021 Obmann des Ebenseer Fotoklubs.
zur Galerie

Johann Verdil

Ich beschäftige mich seit kurzem mit der Fotografie und bin dabei mit Hilfe des Fotoklubs meine Kenntnisse zu erweitern.


zur Galerie

Walter Zemlicka

Bilder im Kopf werden zu Bildern am Display, am Bildschirm, auf Papier. Was man im Traum, in der Fantasie sieht und erlebt, wird zu einer virtuellen und schließlich zu einer haptischen Realität. Großartig, das erleben zu dürfen.


zur Galerie

Christine Zrnjanowitsch

Nach dem Motto „dabei sein ist alles . . . “ bin ich mit großem Engagement bei allen Aktivitäten, Projekten, und Wettbewerben des Fotoklubs dabei. Auch dokumentiere ich mit großem Vergnügen allerlei Festivitäten, und überdies ist es mir eine besondere Freude, Brautleut´ am schönsten Tag ihres Lebens mit der Kamera zu begleiten.

Auf Reisen bleibt mir für die Fotografie viel Zeit. Dann versuche ich, beeindruckende Szenerien und stimmungsvolle Augenblicke im Bild festzuhalten. Gerne möchte ich die Erinnerung daran mit meiner Familie und meinen Freunden teilen.

zur Galerie